Der Ratenkredit von credicom

Bequem in monatlichen Raten abzahlen und zur freien Verfügung ausgeben

Ein Ratenkredit zeichnet sich durch gleich bleibende Raten aus, wobei die Schlussrate abweichen kann. Ratenkredite sind in der Regel standarisiert und werden von Kreditinstituten herausgegeben. Banken vergeben oft abweichende Produktnamen wie Autofinanzierung, Privatkredit oder Konsumkredit. Die Rate enthält Tilgung, Zinsanteil und eventuell anfallende Kosten wie Bearbeitungskosten. Die Tilgung steigt in der Regel durch Ausgestaltung in Form eines Annuitätendarlehens kontinuierlich, da der Zinsanteil durch die geringer werdende Restschuld sinkt. Als Sicherheiten dienen meist Lohn- und Gehaltsabtretungen - auch stille Sezession oder Blankodarlehen genannt -, als Nachweis der Kreditwürdigkeit Gehaltsabrechnungen. Für bestimmte Zweckfinanzierungen wie Autofinanzierungen können auch zusätzliche Sicherheiten, z.B. der KFZ-Brief, gefordert werden. Reicht die Kreditwürdigkeit nicht aus, kann oftmals ein Bürge hinzugenommen werden. Todesfall- oder andere Ausfallrisiken können über eine Restschuldversicherung abgesichert werden.

Als Besonderheit des Ratenkredites ist die Ballonfinanzierung anzusehen. So bieten viele Autofinanzierer günstige monatliche Raten an, erheben aber eine hohe Schlussrate, die den Tilgungsanteil des Darlehens ausmacht. Diese Schlussraten werden oftmals durch eine Anschlussfinanzierung beglichen. Diese Darlehensform wird auch Tilgungsaussetzung genannt.

unverbindliche Anfrage stellen

Angaben gem. § 6a PAngV: Unveränderlicher Sollzinssatz ab 3,44%, effektiver Jahreszins ab 3,49% - 15,95%, Nettodarlehensbetrag ab 1000,- bis 300.000,- €, Laufzeit von 12 bis 120 Monaten, Bonität vorausgesetzt. Repräsentatives Beispiel: Sollzinssatz 5,92% fest für die gesamte Laufzeit, Effektiver Jahreszins: 6,09%, Nettokreditbetrag: 10.000,- €, Vertragslaufzeit: 60 Monate, Monatliche Rate: 193,00 €, Gesamter Zinsaufwand: 1573,98 €, Gesamtrückzahlung (inkl. aller Gebühren): 11.576,98 €.